Was ist REIKI?


REIKI ist das japanische Wort für die allumfassende und alles durchdringende Lebenskraft.

Es setzt sich zusammen aus "REI"  (universell) und "KI" (Lebensenergie).

Dieses Ki ist das gleiche wie "Chi", "Prana", "Od", "Orgon" oder "Bioplasma" etc..

Es ist die neutrale, unsichtbare, aber spürbare Energie, die uns alle umgibt, durch uns hindurch fließt und in jedem Lebewesen existiert.


REIKI wird durch das Auflegen der Hände weitergegeben und steht für den REIKI-Gebenden und für andere Menschen und Lebewesen jederzeit zur Verfügung. Dabei fließt die universelle Lebensenergie zum REIKI-Empfänger und entfaltet ihre vielschichtige Wirkung für Körper, Seele und Geist.


REIKI ist ein jahrtausende altes Energiesystem. Leider geriet es irgendwann für lange Zeit in Vergessenheit. Ende des 19. Jahrhunderts wurde es von Dr. Mikao Usui, Leiter einer christlichen Universität in Kyoto, Japan, wiederentdeckt.

Während einer Sinn- und Lebenskrise suchte er nach Antworten. Nach 7-jähriger Suche und Studien alter Schriften, Berichte und Traditionen verschiedenster Religionen und Kulturen, fand er durch ein spirituelles Erlebnis den Schlüssel zu dem verschütteten Wissen um das Heilen durch Handauflegen.


REIKI wurde von ihm an seinen Schüler Dr. Hayashi weitergegeben. Dieser gab seine Fähigkeiten weiter an Frau Hawayo Takata. In den späten siebziger Jahren weihte Frau Takata ihre Enkelin Phyllis Furumoto in die REIKI-Traditionen ein. Frau Takata und Frau Furumoto brachten dieses Wissen in die westliche Welt. Frau Furumoto ist heute noch als Reiki-Botschafterin in der ganzen Welt unterwegs.


Inzwischen wird REIKI im Usui-System (USUI SHIKI RYOHO) weltweit von Millionen Menschen privat und auch immer mehr in Kliniken und Gesundheitseinrichtungen praktiziert und gelehrt.


REIKI wird in drei Graden gelehrt.


Bereits nach dem ersten Grad, kann man sich und andere Menschen und Tiere mit REIKI behandeln.

Während eines Seminars zum ersten Grad lernt der Teilnehmer die Eigen- und die Fremdbehandlung. Die REIKI-Geschichte wird erläutert, und Fragen werden beantwortet. Ganz wichtig ist jedoch, dass REIKI in den Kursen auch praktisch angewandt wird. Während des 1. Grad-Seminars erhält der Schüler vier sogenannte Einweihungen.


Mit dem zweiten Grad erhält man die Möglichkeit auch auf der mentalen Ebene zu arbeiten. Man erfährt eine Verstärkung der Energie. Desweiteren lernt man, REIKI über die Ferne zu geben, was für manch einen sehr unwahrscheinlich klingt, aber funktioniert. Der Schüler erhält weitere Einweihungen.


Der dritte REIKI Grad ist der "REIKI- Meister/Lehrer". Die Meister-Initiation kann erfolgen, wenn die Energie des I. und II. Grades verantwortungsbewusst für sich und andere eingesetzt wurde.


Absolut jeder Mensch kann diese Methode erlernen und sich dieser Fähigkeiten bewusst werden! Wenden Sie REIKI richtig an, wird die Gesundheit siegen und Sie verspüren ein großes Wohlbehagen.


REIKI hat nichts mit "Wunderheilungen" zu tun.

Eine REIKI-Anwendung ist keine therapeutische Behandlung und keine medizinische Heilmethode.




Wie kann REIKI wirken?


REIKI ...


... trägt dazu bei, körperlich, psychisch und seelisch immer mehr in Einklang zu sein.


... regt die natürlichen Selbstheilungskräfte an.


... kann aber auch akute Beschwerden auf ihren Höhepunkt, latent vorhandene zum Ausbruch und schon länger währende in ein akutes Stadium bringen.


... kann sowohl sanfte, als auch heftige Reaktionen auslösen und passt sich immer dem natürlichen Bedarf des Empfängers an.


... ist vollkommen ungefährlich. Auch Säuglinge, Schwangere, Ältere, geschwächte und schwerkranke Menschen können REIKI unbedenklich erhalten.


... wirkt ganzheitlich.


... entspannt und baut Stress ab.


... stärkt die Lebenskraft.


... lindert Schmerzen.


... stärkt das Immunsystem.


... fördert die Kreativität.


... stärkt die Intuition.


... löst Blockaden.


... bringt unterdrückte Gefühle an die Oberfläche.




Wie verläuft eine REIKI-Anwendung?


Bei direktem REIKI werden die Hände auf verschiedene Positionen auf den Körper eines bekleideten, sitzenden oder liegenden Empfängers gelegt oder mit etwas Abstand darüber gehalten.

Eine REIKI-Ganzanwendung dauert meist ca. 60 Min. und eine Kurzanwendung ca. 20–30 Min..

Bei Bedarf können die Sitzungen auch etwas länger ausfallen.


Bei Fern-REIKI können die REIKI-Empfänger an einem anderen Ort sein als die REIKI-Praktizierenden, um die universelle Lebensenergie zu empfangen.

Fern-REIKI dauert zwischen 15 und 20 Min. oder etwas länger. Für Fern-Reiki erhebe ich kein Honorar.


Eine sinnvolle REIKI-Unterstützung beginnt mit einer Serie von vier Anwendungen an aufeinander folgenden Tagen und kann so lange täglich oder wöchentlich fortgesetzt werden, wie es erwünscht ist.



Muss man an REIKI glauben?


REIKI ist auf keine Glaubensrichtung ausgelegt und der REIKI-Empfänger braucht nicht glauben,

im westlichen Sinne, um REIKI zu erfahren.

REIKI wirkt nachweislich nicht nur beim Menschen, sondern auch bei Tieren, sogar bei Pflanzen.

Einem Tier braucht man nichts zu erklären und ein Tier kann nicht glauben.
Ein Tier spürt ganz unvoreingenommen die Wirkung der Energien.

REIKI sollte niemandem "aufgezwungen" werden. Wer kein REIKI empfangen möchte ist dazu noch nicht bereit und dieses sollte akzeptiert und toleriert werden.



REIKI Clearing –

Energetische REIKI-Reinigung von Räumen und Häusern


Sie fühlen sich unwohl in Ihrer direkten Umgebung? Orte, Zimmer, Flure, Keller verursachen unerklärliche negative Gefühle?

Sie sind nach dem Aufenthalt an diesen Plätzen "geschafft", müde oder seelisch verwirrt?

Sie möchten vor einem Umzug in eine neue Umgebung sicher sein, in energetisch einwandfreie Wohnräume zu gelangen, unabhängig davon, was sich vorher in diesen Räumen abspielte, wer hier wohnte?


Durch eine REIKI-Reinigung werden Ihre Räume von negativen Energien befreit und wieder harmonisiert - Sie können sich wieder wohlfühlen!

Preise:

Beratungen, Reikianwendungen und Massagen

Energieausgleich: 60,00 €/Std.


Geistiges Heilen, energetische Begradigung, PER-Methode

Energieausgleich: 60,00 €/Sitzung